FSG - Landessieger Jugend forscht 2018

Autor: Uwe Schierhorn | Erstellt am: Apr 11, 2018 | Fach: Biologie

11. April 2018 BASF Schwarzheide: Nach dem Sieg im Landeswettbewerb 2010 (welcher später mit dem Bundessieg getoppt wurde) durch Simon Schuldt vom FSG im Bereich Technik, gelang es 2018 der Gruppe Annegrit Hübner, Swantje Pieplow und Felix Pochert wieder, einen Landessieg für das Friedrich - Schiller - Gymnasium in KW zu einzufahren. Im Gebiet Geo- und Raumwissenschaften qualifizierten sie sich mit dem Landessieg durch ihre Arbeit „Mikroplastik im Abwasser“ für die Teilnahme am Bundeswettbewerb vom 24.5.18 - 27.5.18 in Darmstadt. Aus den Händen des brandenburger Bildungsstaatssekretärs Herrn Dr. Drescher nahmen  Annegrit, Swantje und Felix die Sieger - Urkunden mit dem Qualifizierungsschreiben für den Bundeswettbewerb entgegen. Unter den vielen anwesenden Gästen im Kulturhaus der BASF in Schwarzheide spendete natürlich auch der langjährige Betreuer der Schülergruppe, der Biologie- und Chemielehrer Heiko Pochert den verdienten Applaus.  Die drei Abiturienten - alle sind in der 12.Klasse - nehmen bereits seit der 5. Klasse  mit verschiedenen Themen an diesem Wettbewerb teil. Bei ihren 8 Teilnahmen errangen sie 7 Regionalsiege, etliche 2. und 3. Plätze und Sonderpreise beim Landeswettbewerb. Diese Ergebnisse wurden jetzt durch den Landessieg 2018 gekrönt. Um so höher ist der zusätzlich errungene 2. Platz im Landeswettbewerb 2018 von Swantje Pieplow (im Bild oben rechts) im Bereich Physik einzuschätzen. Nach dem Regionalsieg im März holte sie sich den "Silbernen Platz" mit ihrer Arbeit "Aufwindkraftwerke - Alternative für Deutschland?"

Von den bundesweit ca. 12 000 Startern 2018 gehört Ihr zu den Besten - Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in Darmstadt!