Tel.: 03375 | 295158

Siege bei der Kreismathematik-Olympiade für Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums

Die Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums haben in diesem Schuljahr hervorragende Ergebnisse bei der Kreismathematikolympiade erreicht.

Tim Röstel, Sophie Kramer und Justin Heinz aus der Klasse 5 erhalten eine Anerkennung; aus der sechsten Klasse belegen Alexander Schießl und Ronja Gehrke die beiden ersten Plätze.

Sie erhalten den ersten und zweiten Preis, ebenso wie Luise Zieger aus der Klasse 7/4, die den ersten Platz belegen konnte. Unschlagbar mit voller Punktzahl teilen sich Johanna Linke und Paul Ole Warme aus der 8/4 den ersten Platz in ihrer Altersklasse. Damit müsste eine Nominierung für die Landesolympiade garantiert sein. Auch die beiden folgenden Plätze konnten sich zwei Schüler des FriSchGyms sichern: Leopold Grabs aus der 8/2 und Anna Josephine Plenz (8/4) bekommen einen dritten Preis und eine Anerkennung. Die gute Serie setzt sich in der Klassenstufe 9 fort: Thea Beger bekommt einen zweiten Preis, Max Weiss und Stefan Kuschke einen dritten, Daniel Schmitz eine Anerkennung. Alle Schüler besuchen die Klasse 9/4. In den höheren Klassenstufen nahmen trotz Nominierung nicht so viele Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teil, da wichtige Klausuren anstanden, die nicht verpasst werden sollten. Trotzdem konnten Manuel Deininger aus der Zehnten, sowie Nils Montenegro und Alexander Simon aus dem Abiturjahrgang jeweils noch eine Anerkennung erkämpfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü schließen